Kommentare

Internet und Demokratie

Politik und Verwaltung verweisen heute gerne auf “Globalisierung” um zu erklären, dass Entscheidungen nicht mehr in ihren Händen liegen. Politische Entscheidungsträger sind dann gewissermaßen nur mehr wie fremdgesteuerte Elementarteilchen in verselbstständigten Netzwerkprozessen. Globalisierung gibt es mindestens schon seit dem 17. Jhdt, aber seit dem großen Sprung vom Schienen und Straßennetz zum digitalen Transport mit Lichtgeschwindigkeit sind Netzwerke allgegenwärtig.

Kommentare von Konrad Becker und Felix Stalder auf wahlkabine.at