Author: <span>Martin Wassermair</span>

Politische Bildung

Wenige Wochen vor den vorgezogenen Nationalratswahlen im November 2002 ging wahlkabine.at erstmals an den Start. Zehn Jahre später blickt Österreichs beliebteste Politik-Orientierungshilfe im Internet auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück, in…

Politische Bildung

„Die Versprechungen, die mit dem Internet einhergegangen sind, haben sich nicht erfüllt“, sagt der Medienforscher und Künstler Konrad Becker im Gespräch mit der futurezone. Wir werden in virtuellen Einkaufszentren infantilisiert…

Digitale Kultur Info Politik

Digitale Technologien erleichtern den Zugang zu Kunst und Kultur. Kulturschaffende und die Kulturindustrie fürchten jedoch dadurch Einnahmemöglichkeiten zu verlieren. Wie kann die Krise des Urheberrechts überwunden werden? Wie kann garantiert werden,…

Digitale Kultur

Fluch oder Segen? Die Menschen haben die Netzwerk-Geister gerufen. Aber wie gut tut diese Form der Öffentlichkeit dem Wesen der Demokratie? Konrad Becker (World-Information Institute) nimmt dazu Stellung in einem…

Info Politik Politische Bildung

Den Austausch in den Zwischenräumen neuer Medien und Maschinen zu verhindern und zu kriminalisieren, ist weder erfolgversprechend noch eine adäquate Antwort auf die gegenwärtigen Herausforderungen. Verstellt wird dadurch lediglich der…

Digitale Kultur

Die Welt steht im Banne des Hypes um den Facebook-Börsegang. Und übersieht, sagt der Medienforscher Konrad Becker vom World-Information Institute, dass sie sich von der Plattform längst in das Korsett…

Info Politik

wahlkabine.at feiert 2012 das zehnjährige Jubiläum. Aus diesem Grunde startet Österreichs erfolgreichste Politik-Orientierungshilfe im Oktober mit einer Spezialausgabe und vielen Informationen zu aktuellen Fragen der Politik. Mehr dazu auf wahlkabine.at

Politische Bildung

Digitale Kultur

Andrea Schurian bat Konrad Becker (World-Information Institute), den Gewerkschafter Thomas Dürrer, die Autorin Barbara Neuwirth, den Musiker Harald Huber und die Wissenschafterin Monika Mokre zur Diskussion. Interview in derStandard.at

Digitale Kultur