von Felix Stalder

Kultur der Digitalität

kultur_der-digital_coverKultur der Digitalität, das neue Buch von Felix Stalder, Word-Information Institute, ist soeben bei Suhrkamp erschienen. Es bringt viele der Themen, mit denen sich das Institut in den letzten Jahren immer wieder beschäftigt hat, einen historischen Zusammenhang und entwickelt daraus einen Blick auf die politische Dynamik der Gegenwart.

Klappentext: Referentialität, Gemeinschaftlichkeit und Algorithmizität sind die charakteristischen Formen der Kultur der Digitalität, in der sich immer mehr Menschen, auf immer mehr Feldern und mithilfe immer komplexerer Technologien an der Verhandlung von sozialer Bedeutung beteiligen (müssen). Sie reagieren so auf die Herausforderungen einer chaotischen, überbordenden Informationssphäre und tragen zu deren weiterer Ausbreitung bei. Dies bringt alte kulturelle Ordnungen zum Einsturz und Neue sind bereits deutlich auszumachen. Felix Stalder beleuchtet die historischen Wurzeln wie auch die politischen Konsequenzen dieser Entwicklung. Die Zukunft, so sein Fazit, ist offen. Unser Handeln bestimmt, ob wir in einer postdemokratischen Welt der Überwachung und der Wissensmonopole oder in einer Kultur der Commons und der Partizipation leben werden.

Leseprobe: http://www.suhrkamp.de/download/Blickinsbuch/9783518126790.pdf

Verlagslink:

http://www.suhrkamp.de/buecher/kultur_der_digitalitaet-felix_stalder_12679.html